US · Karibik

Die Schwestern in den Vereinigten Staaten und der Karibik dienen den Armen durch eine Vielzahl von Diensten. Sie wirken in Lebensmittelkammern, freien Kliniken, in Schulen und Pfarreien. Unter ihnen sind Krankenschwestern, Lehrerinnen, Krankenhausseelsorgerinnen, Therapeutinnen, Leiterinnen von Gesundheitseinrichtungen, Anwältinnen für Patienten und geistliche Begleiterinnen.
Das Leitungsteam, das aus der Provinzoberin und drei Rätinnen besteht, ist verantwortlich für die Provinz.

US

sr_arabia1888 wurden zwei Schwestern von Rom nach Amerika gesandt, um für die Nöte in Europa Almosen zu sammeln. Dabei wurden sie 1889 gebeten nach Wichita, Kansas zu kommen, um das St. Francis Hospital zu übernehmen. Mit Mut, Gebet und Entschlossenheit meisterten sie die Herausforderungen der Neuen Welt. Heute sponsern die Schwestern vier regionale Gesundheitssysteme als Teil des Marian Health Systems.
Mit der Ausweitung ihrer Dienste in den Krankenhäusern, wurden die Schwestern auch Direktorinnen und Lehrerinnen in Schulen von Pfarreien im Mittleren Westen, im Südwesten und im Osten der Vereinigten Staaten.
Heute dienen die Schwestern den Kranken und unterrichten sie in verschiedener Weise und unterschiedlichen Einrichtungen. Sie sind bemüht, auf die körperlichen, psychischen und geistlichen Nöte jener einzugehen, denen sie dienen.ne Schule, die ungefähr 400 Schülern und Schülerinnen eine ganzheitliche Erziehung ermöglicht. Die Schule wurde 1964 gegründet.
Die SSM Fundación in der Dominikanischen Republik wurde 1993 gegründet. Diese Organisation dient den Ärmsten der Armen in den Vorschulzentren (Alter von 45 Tagen – 5 Jahren) und in den ländlichen Krankenhäusern und Operationszentren. Durch Lese- und Schreibprogramme, sowie berufliche Ausbildungsprogramme werden junge Erwachsene darauf vorbereitet, ihr Leben zu verbessern.
Das Franziskanische Institut der SSM, das 2001 gegründet wurde, hilft durch ein gezieltes Programm, die Lebensqualität zu verbessern, indem die Menschen gewaltlose Beziehungen zu sich selbst und zu anderen erlernen und zugleich an der Schöpfung mitarbeiten. Diese Programme finden auf Grenada, St. Lucia und Trinidad statt.

Karibik

st-luciaDie Schwestern von der Schmerzhaften Mutter sind seit 1960 in der Karibik präsent. Heute dienen sie in der Dominikanischen Republik und auf den Inseln St. Lucia, Grenada, Trinidad und Tobago.
Die St. Rose Modern Secondary School in Grenada, ist eine Schule, die ungefähr 400 Schülern und Schülerinnen eine ganzheitliche Erziehung ermöglicht. Die Schule wurde 1964 gegründet.
Die SSM Fundación in der Dominikanischen Republik wurde 1993 gegründet. Diese Organisation dient den Ärmsten der Armen in den Vorschulzentren (Alter von 45 Tagen – 5 Jahren) und in den ländlichen Krankenhäusern und Operationszentren. Durch Lese- und Schreibprogramme, sowie berufliche Ausbildungsprogramme werden junge Erwachsene darauf vorbereitet, ihr Leben zu verbessern.
Das Franziskanische Institut der SSM, das 2001 gegründet wurde, hilft durch ein gezieltes Programm, die Lebensqualität zu verbessern, indem die Menschen gewaltlose Beziehungen zu sich selbst und zu anderen erlernen und zugleich an der Schöpfung mitarbeiten. Diese Programme finden auf Grenada, St. Lucia und Trinidad statt.